RPI-Veranstaltung

Unterrichtsanregungen zum MISEREOR-Hungertuch 2023/2024 für den Religionsunterricht

Bilder erzählen Geschichten und laden zum Betrachten und Verweilen ein. Damit stellen sie uns und unsere Schüler*innen in einer immer flüchtigeren Welt immer wieder neu vor die Herausforderung des genauen Schauens und der intensiven Auseinandersetzung.

Wie mit Bildern im Religionsunterricht didaktisch und methodisch gearbeitet werden kann, soll in der Fortbildung genauer in den Blick genommen werden. Thematisch steht dabei das MISEREOR-Hungertuch 2023/2024 im Mittelpunkt, zu dem nach einer gemeinsamen Betrachtung und Auseinandersetzung Unterrichtsmaterialien und Aktionen für den Religionsunterricht vorgestellt, erprobt und um eigene Ideen erweitert werden.

Über das MISEREOR-Hungertuch hinaus wird auch die diesjährige MISEREOR-Fastenaktion mit dazugehörigen Unterrichtsmaterialien und Aktionsanregungen vorgestellt.

Termin:
Ort:
Referentin:

Zielgruppe:
Hinweis:
Anmeldung:

Mittwoch, 1. Februar 2023, 15:00 - 18:00 Uhr
Religionspädagogisches Institut, Schramberger Straße 23, 78628 Rottweil
Sarah Behling-Vogelmann, Fachreferentin Globales Lernen, Religionspädagogische Koordinierungsstelle Rottenburg-Stuttgart in Zusammenarbeit mit MISEREOR
Lehrer*innen aller Schularten und Jahrgangsstufen (bitte bei Anmeldung angeben)
Fortbildung in Präsenz, ggf. als Online-Veranstaltung
Bis 25. Januar 2023 an RPI Rottweil, E-Mail: rpi.rottweil@drs.de
oder über unsere Homepage www.rpi-rottweil.de/angebote.html

RPI-Veranstaltung

„Es reicht - ich will nicht mehr“
Umgang mit Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen im schulischen Alltag

Jährlich sterben in Deutschland 10 000 Menschen durch Suizid. Bei Kindern und jungen Erwachsenen ist es die zweithäufigste Todesursache. Dennoch ist es nach wie vor ein Tabuthema. Gleichzeitig bringt es Eltern, Lehrkräfte und andere Bezugspersonen schnell unter Druck oder in Überforderungssituationen.

An diesem Nachmittag werden wir uns mit dem Thema Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen beschäftigen. Nach einer ersten Auseinandersetzung mit Klischees und eigenen Vorstellungen zum Thema Suizid, wird es darum gehen, wie und woran man Suizidalität erkennen und wie man damit umgehen kann. Außerdem werden wichtige Unterstützungssysteme vorgestellt und Handlungsstrategien erarbeitet.

Termin:
Ort:
Referentin:
Zielgruppe:
Anmeldung:

Donnerstag, 9. Februar 2023, 14:30 - 18:30 Uhr
Religionspädagogisches Institut, Schramberger Straße 23, 78628 Rottweil
Birgit Bronner, Pastoralreferentin und Körperpsychotherapeutin, 2015-2022 Leiterin einer Beratungsstelle für Menschen in suizidalen Krisen
Lehrer*innen der Sekundarstufe I und II
Bis 2. Februar 2023 an RPI Rottweil oder über unsere Homepage
www.rpi-rottweil.de/angebote.html RPI-Veranstaltung